Seiten

Mittwoch, 29. April 2015

Will Obama ganz Amerika unter Kriegsrecht stellen?

Am 12. April wurde der 25-jährige Schwarze Freddy Gray von der Polizei in Baltimore wegen Besitz eines Messers verhaftet. Nach nur einer Stunde in Polizeigewahrsam fiel Gray in ein Koma. Im Spital stellte man fest, sein Rückgrat war verletzt, sein Hals gebrochen und sein Kehlkopf eingedrückt. Trotz mehrere Operationen, um sein Leben zu retten, starb Gray am 19. April. Die Polizei behauptete, sie hätten ihm nichts angetan, obwohl die tödlichen Verletzungen was anderes erzählen. Sechs Beamte der Polizei von Baltimore wurden suspendiert und der Polizeichef Anthony Batts gab als Begründung an, seine Beamten hätten "darin mehrmals versagt, Gray medizinische Hilfe zu leisten." Eine lächerliche Ausrede, denn wie kam es überhaupt zum Genickbruch während der Fahrt ins Präsidium? Diese Frage stellten sich auch viele Bürger von Baltimore und es kam zu Protesten, Gray wäre ein weiteres schwarzes Opfer von Polizeigewalt.

Alzheimer - Lösungsansätze

Videobeschreibung: 28.04.2015 - Oliver Glöckner im Gespräch mit Patrick Schönerstedt über das Thema Alzheimer, die verschiedenen Ursachen und was wir sofort dafür tun können um gesund zu bleiben.

Montag, 27. April 2015

Eduard Basurin: Provokationen der Ukraine

Eduard Basurin erzählte, dass die Streitkräfte der Ukraine mit Hilfe von offenen Kanälen die Offiziere der Volkswehr mit der Bitte kontaktieren, die Positionen des Bataillons „Asow“ unter Beschuss zu nehmen.

„Die Streitkräfte der Ukraine versuchen unsere Soldaten zu provozieren den vereinbarten Waffenstillstand zu verletzen: die Militärs der ukrainischen Streitkräfte kontaktieren die Offiziere der Donezker Volkswehr mit der Bitte die Positionen des Bataillons „Asow“ unter Mörser oder Artilleriebeschuss zu nehmen, mit dem Argument sie seien unkontrolliert und aggressiv gegenüber der Zivilbevölkerung“, sagte Basurin.

Die Weden - Geschichte der Menschheit

Vortrag von Karl Volker Kaulfuß beim 2. Allstern-Kongress am 4. April 2015 in Beztigau mit dem Thema: "Die Weden - Geschichte der Menschheit" - Eine freie und kurz gefasste Darstellung nach den Offerten der slawisch-arischen Weden.

Samstag, 25. April 2015

AZOW-Nazis verbrennen einen Widerstandskämpfer am lebendigen Leib ( Achtung 18+!!! )

Videobeschreibung: 24.04.2015 - Die ukrainischen Kämpfer des freiwilligen Nazi-Bataillons "Azow" haben heute den Widerstandskämpfern in Donbass sowie den Hackern von "KibertBerkut" eine grauenvolle Botschaft geschickt: Ein Video, auf dem man sieht, wie sie einen Widerstandskämpfer an ein Kreuz aus Holz festbinden und am lebendigen Leibe verbrennen.
Laut den Autoren dieses Videos wurde die Greueltat in der Nähe von Schirokino (Volksrepublik Donezk) aufgenommen. «Das erwartet alle Separatisten, Landesverräter und Widerstandskämpfer», teilten die Ukra-Nazis ihren Adressaten mit.

Moderner Krieg gegen Europa: US-Schiffe bringen Flüchtlingsmassen..

Videobeschreibung: 23.04.2015 - Guten Abend. Die Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer beschäftigen nachhaltig Europas Politiker. Denn in Libyen warten nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maiziere weitere rund eine Million Flüchtlinge auf die Überfahrt über das Mittelmeer in die EU. “Es handelt sich um eine echte Völkerwanderung”, sagte der CDU-Europapolitiker Elmar Brok zu Reuters. Die Rettung der Flüchtlinge aus dem Mittelmeer sei zwar wichtig, werde alleine aber nicht helfen. “Wenn wir nur viel mehr Schiffe einsetzen, werden in Libyen bald zwei Millionen Menschen warten.” Bereits vor Jahren waren die EU-Politiker gewarnt worden, dass ein Zerwürfnis mit dem damaligen Machthaber Gaddafi, Libyen destabilisiere und die EU-Südgrenze gefährde. 

Die gezielte Vernichtung Libyens - Ein Augenzeugenbericht

Tripolis, Libyen 2010
11.02.2014 - Der folgende Bericht über die geplante und gezielte Zerstörung Libyens ist bei Jim Stone Freelance erschienen und stammt von einem amerikanischen Unternehmerpaar, das die Geschehnisse in dem nordafrikanischen, ehemals freien Land 2011 hautnah miterlebt hat. Sie haben sich dazu entschieden, daß möglichst viele Menschen die Wahrheit über diesen Feldzug der Kriegstreiber USA Inc./Israel/NATO erfahren sollen – und wurden dafür von ihrer Regierung finanziell vernichtet.

Diese Geschichte ist beispielhaft für alle “humanitären Einsätze” und “Befreiungsschläge” der Psychopathen-Bande. Das gleiche grausame Spiel treiben sie in allen ihren Opferländern, ob sie nun Irak, Afghanistan oder Syrien heißen – und den enormen finanziellen Aufwand für ihre unmenschliche Tötungsmaschinerie lassen sie sich von uns bezahlen.

Tiertransporter mit über 18.000 lebenden Rindern an Bord verpestete Luft in Las Palmas de Gran Canaria

24.04.2015 - Die Bewohner von Las Palmas auf Gran Canaria wurden gestern nicht nur von der Morgensonne, sondern auch von einem tierischen Gestank geweckt. Über großen Teilen der Hauptstadt lag ein äußerst penetranter Geruch, der von einem Tiertransporter ausging, der gegen Mitternacht im Hafen La Luz angelegt hatte, um Treibstoff und Proviant zu bunkern. An Bord des 195 Meter langen Frachters Almawashi, der unter panamaischer Flagge registriert ist, befinden sich neben der Besatzung noch 18.238 weitere Lebewesen. Es handelt sich dabei um Rinder, die von Montevideo in Uruguay in die ägyptische Hafenstadt Alexandria gebracht werden sollen.

Freitag, 24. April 2015

Leiter der DNR: Nach Informationen unserer Aufklärungstruppen bereitet die Ukraine eine Offensive vor

An seiner heutigen Pressekonferenz erklärte Alexander Zakhartschenko, dass laut Informationen der Donezker Aufklärungstruppen, „Streitkräfte der Ukraine für eine neue Offensive gegen die Lugansker und Donezker Volksrepubliken bereit sind“.

„Die Ukraine ist bereit für einen Angriff, das zeigen Angaben unserer Aufklärungstruppen“, informierte er.

Der Leiter der DNR betonte, dass Kiew mit 50.000 neuen Soldaten, die im Rahmen der vierten „Mobilisierung“ aufgenommen wurden, zufrieden ist. Die Junta baut ihr militärisches Potenzial weiter auf und bereitet sich für den Krieg vor.

„Wir versuchen alles dafür zu tun, um den Friedensprozess fortzusetzen“, betonte Zakhartschenko.

Der Krieg via Ramstein - Das verräterische Herz des Drohnen-Krieges der USA schlägt in Deutschland

SPIEGEL ONLINE und THE//INTERCEPT, das Webmagazin Glen Greenwalds, bestätigen beide die zentrale Rolle der US Air Base Ramstein im völkerrechts – und verfassungswidrigen Drohnen-Krieg der USA, auf die wir schon seit Mai 2013 in der LUFTPOST immer wieder hingewiesen haben.

"Der Krieg via Ramstein" steht über einem auf SPIEGEL ONLINE veröffentlichten Artikel, der hier aufzurufen ist und sich mit der zentralen Rolle der US Air Base Ramstein im völkerrechtswidrigen Drohnen-Krieg der USA beschäftigt. Unter diesem Link ist ein auf der Greenwald-Website THE//INTERCEPT veröffentlichter Artikel mit dem Titel "Germany IS The Tell-Tale Heart Of Anerica's Drone War" (Das verräterische Herz des Drohnen-Krieges der USA schlägt in Deutschland, s. dazu auch hier) nachzulesen, der sich mit der gleichen Thematik befasst.

Beginnt auch die „Lügenpresse“ nach der Wahrheit zu fragen?

Von Ursula Haverbeck

Zu dem Neujahrsempfang am 31. Januar von Hans Püschel in Naumburg war auch ein Redakteur vom NDR aus Hamburg mit seinem Kamerateam angereist. Ich verweigerte bei dieser turbulenten Veranstaltung ein Interview, erklärte aber, daß ich es zu einem anderen Zeitpunkt bereit wäre zu geben. So kam nach telefonischer Absprache Robert Bongen mit Begleitung am 11. März 2015 nach Vlotho.

Es wurde ein ca. 4-stündiges Gespräch mit Interview für eine Fernsehsendung.

Angst vor Rebellion? - US-Militär trainiert in 7 Bundesstaaten Aufstandsbekämpfung im Inland


Videobeschreibung: 23.04.2015 - Während die USA von Massenprotesten wegen Polizeigewalt erschüttert werden, trainieren Nationalgarde, militärische Spezialeinheiten und Polizeikräfte in einem Großmanöver, welches sich über zwei Monate und sieben Bundesstaaten erstreckt und den Namen „Jade Helm“ trägt, die Aufstandsbekämpfung im Innern. Kalifornien ist im Rahmen der Übung das „Scheinaufstandsgebiet“. RT beleuchtet die Hintergründe.

Mittwoch, 22. April 2015

Donezk spricht von Präsenz dutzender Blackwater-Söldner in Ukraine

Auf dem Territorium der Ukraine sind Söldner einer US-amerikanischen privaten Sicherheits- und Militärfirma präsent. Das behauptete der Vize-Generalstabschef der Volkswehr in der selbst ernannten Republik Donezk, Eduard Bassurin, am Dienstag.

„Nach uns vorliegenden Angaben wurden auf dem von der ukrainischen Armee kontrollieren Territorium, so im Raum von Wolnowacha, 70 Söldner der Privatfirma registriert, die bisher als Blackwater bekannt war. Die Organisation erfüllt direkte Aufträge des US-Außenministeriums in Krisengebieten“, fuhr der Militär fort.

Forschungszentren arbeiten an „Mörderdroge“ für bunte Revolutionen

Foto: Krasnoyarsk Krai Department of the
Russian Federal Drug Control Service
Neue Arten solcher Bio-Drogen wie etwa „Spice“ können bei der Organisation von „bunten Revolutionen“ zum Einsatz kommen, wie der Chef der Russischen Anti-Drogen-Behörde, Viktor Iwanow, am Dienstag sagte.

Im vergangenen Jahr sei seine Behörde mit dem Phänomen konfrontiert gewesen, als eine gut bekannte synthetische Drogen-Serie durch weitere Radikale der fluorhaltigen Gruppe angereichert wurde, was dem Rauschgift Eigenschaften eines chemischen Kampfstoffes gab und zu einer tödlichen Epidemie in Russland führte.

Chemtrails: Piloten, Ärzte und Wis­sen­schaft­ler packen aus

Videobeschreibung: 15.03.2015 - (...) Unabhängige Analysen des Chemtrail-Niederschlags haben viele giftige Chemikalien identifiziert einschließlich: Aluminiumoxidteilchen, Arsen Bazillen und Schimmelpilze, Bariumsalze, Bariumtitanate, Cadmium, Kalzium, Chrom, Getrocknete rote Blutkörperchen vom Menschen, Äthylendibromid Enterobacter Kloaken Enterobacteriaceae Menschliche weiße A-Blutzellen (Drossel-Enzym, verwendet in Forschungslabors um DNA zu schneiden und zu kombinieren), Blei, Quecksilber, Methyl-Aluminium, Schimmelpilzsporen Mycoplasma...

Neue Fakten über Fracking, Geo-Engineering (Chemtrails), HAARP und Mind-Control

Videobeschreibung: 
31.03.2015 - Der Dokumentations-Auszug zeigt uns wie schlimm Fracking, Geo-Engineering, HAARP und Mind control verbreitet sind und was sie alles anrichten. Sieht so aus als wäre es noch schlimmer als wir alle dachten!

Dienstag, 21. April 2015

Das Ren-TV-Team geriet unter Beschuss im Dorf Schirokino

Videobschreibung: 21.04.2015 - Das Ren-TV Team geriet unter Beschuss im Dorf Schirokino. Genau dort haben die OSZE-Beobachter versprochen die Wachposten aufzustellen, nachdem unsere Korrespondenten zwei Wochen unter Bombardement der ukrainischen Streitkräfte verbracht haben. Aber heute wurde klar, dass der Beschuss nicht nur nicht eingestellt wurde – es wurden noch nicht mal die Großkaliber-Geschütze aus dem Gebiet abgezogen.

Veröffentlicht am 9. April 2015




Quelle: NewsFront

Großmanöver im Pazifik: „Verblüffende Heuchelei der USA“

Flickr / Official U.S. Navy Page
Die USA halten China für ihren wahrscheinlichsten Gegner und verlegen deshalb immer mehr Kriegsschiffe und Raketen in den Pazifikraum, sagt ein russischer Experte im Hinblick auf das soeben gestartete amerikanisch-philippinische Großmanöver. Die Chinesen warnen Washington unterdessen davor, die Länder der Region „einzuschüchtern“.

Fukushima – 150 Delphine stranden vor Ibaraki

Fast die Hälfte der etwa 150 Delphine, die an einem Strand in der Präfektur Ibaraki gestrandet waren, starb, während 45 in das Meer zurück gebracht werden konnten, sagte ein Beamter am Samstag.

„Wir müssen noch herausfinden, warum sie an den Strand kamen”, sagte Hitoshi Igawa gegenüber der industriellen Abteilung des Hokota Gemeindeamtes.

Sonntag, 19. April 2015

Prof. Schachtschneider: „Putin hat die Krim nicht annektiert“

Videobeschreibung: 16.04.2015 - Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider: „Putin hat die Krim nicht annektiert. Er war völkerrechtlich dazu verplichtet, die Sezession zu unterstützen. Und das hat er gemacht.“
Erster Alternativer Wissenskongress 2015. Kompletter Vortrag: https://www.youtube.com/watch?v=wDY6r...





66 Jahre NATO

Die irische Journalistin und Bloggerin Danielle Ryan hat eine Rede des US-Senators Robert Taft ausgegraben, in der die NATO schon kurz nach ihrer Gründung im Jahr 1949 in Frage gestellt wird.

Von Danielle Ryan
Journalitico.com - 04.04.15 (Link)


Die NATO wurde vor 66 Jahren am 4. April 1949 gegründet.

Ungefähr dreieinhalb Monate später, am 26. Juli, hielt Senator Robert A. Taft (s. dazu auch hier) , der Sohn des Präsidenten William Howard Taft, eine Rede (s. hier), in der er begründete, warum er gegen die Gründung der NATO stimmte.

Heute ist klar, dass er vorhersah, was diejenigen, die aus Begeisterung und ideologischen Gründen verblendet waren, nicht sehen wollten. Er war kein Fürsprecher des Kommunismus oder der Sowjetunion, aber er erkannte, dass ein gegen Russland gerichteter Militärpakt ein provokativer Akt war, der eher Aggressivität und Unsicherheit als Frieden und Stabilität bringen würde.

Oles Buzina sagt seine Ermordung voraus

"Nebenbei, ich weiß nicht, ob ich lebendig nach Kiew zurückkomme oder nicht! Aber ich stehe hier und ich habe keine Angst meine Meinung hier zu sagen und sie mit meinem Leben zu vertreten! Verstehen Sie? Das Risiko ermordet zu werden inbegriffen! Ich möchte noch etwas sagen: Ich habe einige Tage hier in Moskau verbracht. Ich kam nur für einen Tag, musste aber länger bleiben. In der Zwischenzeit habe ich SMS bekommen: "Oles sei vorsichtig, sie warten auf Dich am Zentralbahnhof in Kiew. Sei Dir dessen bewusst."
Die Typen, über die Sie geredet haben, sind die, die auf mich warten: gekauft und bezahlt vom US State Departement.
Nur um es Sie wissen zu lassen: Mein Leben ist in Gefahr! Und ich weiß nicht, ob ich morgen noch am Leben bin."




Quelle: Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine - FB

Samstag, 18. April 2015

Die Zeit ist gekommen...



Erster Alternativer Wissenskongress 2015

++Update: Vortrag Andreas Popp++

Am 22. März 2015 fand der “1. Alternative Wissens Kongress” in Witten statt. Hier die Vorträge von Jürgen Elsässer, Prof. Hamer, Prof. Albrecht Schachtschneider und Andreas Popp.



Freitag, 17. April 2015

Germanwings-Katastrophe sorgt für Beschwerde-Rekord beim Presserat (rund 430 Klagen!)

Noch nie gingen beim Deutschen Presserat so viele Beschwerden über Medien-Berichterstattung zu einem einzelnen Ereignis ein, wie beim Absturz der Germanwings-Maschine. Der Presserat hat rund 430 Beschwerden zu dem Thema gezählt. Zur Berichterstattung zur Loveparade-Katastrophe 2010 gab es 241 Beschwerden. Über die Germanwings-Beschwerden will der Presserat Anfang Juni beraten.

Donbass appelliert an Merkel, Putin und Hollande: Kein Genozid zulassen!

Sputnik / Dan Levy
In einem Appell an die Top-Repräsentanten Russlands, Deutschlands und Frankreichs haben Einwohner der ostukrainischen Region Donbass betont, dass „die Pläne, die Volksrepubliken Lugansk und Donezk in den Bestand der Ukraine einzugliedern, unweigerlich zu einem Völkermord führen würden“.

In dem auf der Webseite der Donezker Nachrichtenagentur veröffentlichten Appell, der von 40 Parteien und Gesellschaftsorganisationen der beiden abtrünnigen Republiken unterzeichnet wurde, heißt es:
"Sehr geehrte Frau Merkel! Sehr geehrte Herren Putin und Hollande! Im Namen unseres multinationalen Volkes erklären wir, dass Ihre Pläne, uns wieder in den Bestand der Ukraine einzugliedern, unweigerlich zu einem Genozid an der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk führen würden.“
Die EU und Russland werden aufgefordert, den politischen Terror in der Ukraine zu stoppen – unter anderem durch eine Amtsenthebung von Präsident Pjotr Poroschenko. Kiew müsse „keine fiktive, sondern eine reale“ Verfassungsreform durchführen, die die Rechte der Regionen und der nationalen Minderheiten sichern würde. Außerdem müsse das Recht der Region Donbass auf Selbstverteidigung gewährleistet werden.


Quelle: Sputniknews

“Rechtsanwalt” – Der Feind im eigenen Boot

Die Menschen glaubten bisher, dass ihnen von Rechtsanwälten geholfen werden würde. Ein fataler Irrtum, denn die Sache ist nämlich die:
Rechtsanwälte stehen nicht auf der Seite ihrer Mandanten, sondern auf der Seite des Unrechtssystems, da sie vom Unrechtssystem, in Tateinheit mit dem Unwissen ihrer Mandanten, ganz hervorragend leben. Außerdem gibt´s da dann auch noch den “Kammerzwang”, doch dazu mehr im weiteren Verlauf.

Donnerstag, 16. April 2015

EU bestätigt “Verschwörungstheorien” zum Bienensterben

Vor knapp 7 Jahren produzierte NuoViso Filmproduktion einen Dokumentarfilm über das zunehmende Bienensterben. Man galt damals als “Verschwörungstheoretiker”, wenn man genau das sagte, was heute offiziell von “EU-Wissenschaftlern” bestätigt wurde.(1)

Pestizide in Pflanzenschutzmitteln sind Ursache für das Bienensterben, welches seit über einen Jahrzehnt Rätsel aufwarf.

Die 2008 in unserem Dokumentarfilm “Summ mir das Lied vom Tod” geschilderte Situation zeichnete ein dramatisches Bild. Damals leugnete man vor unserer Kamera, dass es sich bei den von uns kritisierten Mitteln um schädliche Stoffe handelt. Und trotz bereits damaligen massiven Widerstandes seitens der Imkerverbände, lenkte die deutsche Politik nicht ein und log einfach weiter – im Interesse des Großkonzerns Monsanto.

Food Inc. - Was essen wir wirklich?

Ein durchschnittlicher amerikanischer Supermarkt führt 47.000 Produkte. Für die trügerische Vielfalt sind nur wenige marktbeherrschende Firmen verantwortlich. So sind in der US-Fleischproduktion heute nur noch 13 Schlachthöfe. 1970 waren es noch tausende in den USA. 

In der Geflügelproduktion werden die Tiere heute in der Hälfte der Zeit doppelt so schwer, so dass ihre Knochen die Fleischmassen nicht mehr tragen können. Durch hohe Kredite werden Hühnerhalter von großen Fleischkonzernen abhängig gemacht. Wer die Tiere nicht nach deren Vorgaben hält, nämlich in riesigen Hallen ohne Tageslicht, oder wer Filmteams auf seine Anlage lässt, dem wird der Vertrag gekündigt.

Dienstag, 14. April 2015

MH 17 und KAL 007 – gleiche Taktik, vorsätzliche Lügen

Von Peter Haisenko

Manchmal findet man ein publizistisches Juwel, das es heute so nicht mehr gibt. Die Transatlantiker wissen das zu verhindern. DIE ZEIT berichtete am 4. Oktober 1996 darüber, wie die Fakten über den Abschuss der KAL 007 am 31. August 1983 von den USA propagandistisch verfälscht worden sind. Es handelt sich hierbei sicher nicht um das einzige Mal und die Parallelen zu MH 17 drängen sich geradezu auf.
Mancher erinnert sich noch daran, wie der Sowjetunion von den USA vorgeworfen wurde, kaltblütig eine B 747 der Korean Airlines mit 269 Zivilisten an Bord abgeschossen zu haben. Die Empörung war groß und wieder einmal war der Nachweis erbracht, wie menschenverachtend das Sowjetimperium seine Interessen verfolgt. Erst 13 Jahre später erfolgte die Aufklärung darüber, dass der wahre Sachverhalt von der US-Propaganda unterdrückt worden war. Zu dieser Zeit war das aber nicht mehr als eine Randbemerkung der Geschichte. Niemand verlangte mehr nach einer Erklärung der US-Regierung zu ihren damaligen Lügen.

Ukraine bricht MINSK II – invadiert und bombt Donbass

Von Einar Schlereth

Eric Zuesse schickte heute einen Bericht des Verteidigungsministers der Donetsker Volksrepublik, in dem es heißt, das die Minsk II-Verletzung nicht von der Regierung Poroschenko ausgeht, sondern von den irregulären Batallionen, die aus waschechten Faschisten bestehen. Darüberhinaus heißt es, dass die reguläre Kiewer Armee sogar die Einheiten des Rechten Sektors beschießt. Zuesse zieht daraus den Schluss, dass Obama sich auf die Seite Poroschenkos gestellt und die Faschos aufgegeben habe. Ob das nicht zu weit gegriffen ist, wird die Zeit erweisen. In einer Meldung des Schweiz-Magazins von gestern hieß es: "Odessa plant Unabhängigkeit von Kiew" und dass es eine Erklärung der 'Volksrepublik Odessa' gibt, in der eine komplette Liste mit allen Ministern der Parallell-Regierung abgedruckt ist. Dies ändert natürlich nichts an den unten gelisteten Ereignissen an den verschiedenen Frontabschnitten. Und hier noch verschiedene Kurznachrichten.

Mariupol: „Dieser Krieg wurde von der Ukraine angefangen...

...wenn ich jünger wäre, ich wäre bei den Donbass-Kämpfern!“, so eine Rentnerin (VIDEO deutsche Untertitel)

Die Stadt Mariupol, die sich unter der Kontrolle der ukrainischen Streitkräfte befindet, lebt in Erwartung der Eskalation der Kriegshandlungen. Die Einwohner der Stadt halten das Kiewer Regime für einen Aggressor gegen das eigene Volk und für einen Generator der Feindschaft zwischen den slawischen Völkern.

Montag, 13. April 2015

Poroschenkos Kriegsrecht Nr. 2541: Zensur, Arbeitsdienst, Lager…


Am 3. April hat Poroschenko sein Gesetz Nr. 2541 über die Bedingungen des Kriegsrechtes in die von den Putschisten beherrschte Oberste Rada in Kiew eingebracht.
Dieses widerrechtliche, verfassungswidrige "Parlament" von NATO's Ganden wird es durchwinken, einschließlich der Lager für Russen.

Höhere Lebensqualität auf Krim trotz westlicher Sanktionen

Sputnik / Konstantin Chalabov
Die Lebensqualität auf der Krim wird trotz der westlichen Sanktionen und der Wirtschaftsblockade besser, wie Republik-Chef Sergej Aksjonow erklärt hat.
„Trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten, Blockade und Sanktionen hat sich die Lebensqualität wesentlich verbessert. Die Renten sowie die Gehälter von Lehrern und Ärzten haben sich gegenüber dem März des Vorjahres mehr als verdoppelt“, sagte Aksjonow in einer Festversammlung anlässlich des ersten Jahrestages der Verabschiedung der Krim-Verfassung.

Rentnergenozid: Warum muss die Ukraine Renten an die Einwohner der VRD und VRL zahlen

Die UN-Menschenrechtscharta, die 1948 von der UNO Generalversammlung beschlossen wurde, legte alle Grundrechte, die allen Menschen zustehen, fest. Das sich in Kiew nach dem Umsturz 2014 etablierte Regime hat de facto die Gültigkeit dieses Dokumentes für eine Reihe der Bürger der Ukraine aufgehoben.

Bekanntlich hält Kiew bis jetzt die Territorien der Volksrepubliken Donezk und Lugansk für einen Teil der Ukraine. Während sie gegenüber dem Westen scheinheilig über die „einheitliche Ukraine“ und „Antiterroristische Operation“ reden, sind sie in der Realität mit der Vernichtung der Bevölkerung dieser Territorien beschäftigt und versuchen die Wirtschaftslage der Ukraine auf Kosten der Menschenleben zu verbessern.

Sonntag, 12. April 2015

Moringa oleifera – ein Wunderbaum?

Josefa Bucher & Dr. med. Peter Bucher im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Was würdet Ihr über eine Pflanze denken, die fast 100 verschiedene Nährstoffe zu bieten hat, komplett eßbar ist, verunreinigtes Wasser trinkbar machen kann, viele Krankheiten heilt und bereits im ersten Jahr bis zu fünf Meter Höhe wächst? Vermutlich denkt Ihr, daß diese Pflanze ausschließlich im Märchenwald wächst, denn ansonsten hättet Ihr ja schon längst von dieser Pflanze gehört.

Ex-MI5-Agent Dr. B. Trower: Mikrowellen-Waffen, Handys, Bewusstseinskontrolle, Krebs...

Videobeschreibung: 20.01.2013 - Mit Dank an Werner Altnickel für seine behaarliche, kluge und mutige Arbeit - für uns alle. Dr. Barrie Trower spricht über Mengeles heutige Erben und das unaufhörliche Brechen des Nürnberger Codes.




Wasserrohre der Donbass-Stadt Slawjansk werden im Auftrag des Söldner-Bataillons Asow ausgegraben

Ostukrainische Journalisten haben mehrere Subunternehmen entdeckt, die im Auftrag des ukra-faschistischen Söldner-Bataillons "Asow", nahe der Donbass-Stadt Slawjansk - die zur Großstadt führenden großen Wasserrohre und Bewässerungssysteme ohne offizielle Genehmigung ausgraben und dann an Metallhändler verkaufen!

Donnerstag, 9. April 2015

Über STRATFOR-Video in Russlands Hauptnachrichten - USA hetzen DE und RU gegeneinander auf

Videobeschreibung: 5 April 2015 - Russischer Staatssender "Rossija1" berichtet in der großen abendlichen Hauptnachrichten-Sendung "Vesti Nedeli" am Sonntag über die inzwischen berühmte Rede vom STRATFOR-Chef George Friedman, als er die Verhinderung der Allianz von Deutschland und Russland als Hauptinteresse der USA im Ersten und Zweiten Weltkriegen und im Kalten Krieg bezeichnet und die globale Strategie der USA "teile und herrsche" am Beispiel von Iran-Irak-Krieg (1980-88) gezeichnet hat. Ein Ausschnitt. Quelle (Sendungszeit: 56.17 -1.07.57):https://www.youtube.com/watch?v=8-Hxo...




MH17-Absturz in Ostukraine: Niederlande erklären 150 Ermittlungsdokumente für geheim

Reuters / Antonio Bronic
Die niederländischen Behörden haben Ermittlungsdaten zum Absturz der Boeing 777 der Malaysia Airlines über der Ostukraine 2014 veröffentlicht, 147 Dokumente werden jedoch geheim gehalten, wie der Nachrichtensender RTL Nieuws mitgeteilt hat.

„569 Dokumente sind teilweise veröffentlicht worden, aber wichtige Informationen sind darin unleserlich gemacht. 147 Dokumente werden geheim gehalten“, heißt es in der Mitteilung.

Unter den geheim gehaltenen Informationen seien Daten über Privatpersonen, wie etwa ihre Namen und Rufnummern, sowie Informationen, die „zu internen Zwecken“ der Geheimdienste bestimmt seien, erläutert Dick Schoof, Nationaler Koordinator für Terrorbekämpfung und Sicherheit der Niederlande.

Die Malaysia-Airlines-Maschine mit der Flugnummer MH17, die von Amsterdam nach Kuala Lumpur unterwegs war, verunglückte am 17. Juli 2014 bei Donezk im Osten der Ukraine. Alle 298 Insassen, darunter 192 niederländische Staatsangehörige, kamen ums Leben.

Laut einem vorläufigen Bericht zur Untersuchung der Katastrophe war die Maschine während des Fluges „wegen Strukturschäden“ auseinandergebrochen, die „durch die äußere Einwirkung zahlreicher hochenergetischer Objekte verursacht wurden“. Der Ursprung der „hochenergetischen Objekte“ ist bisher nicht geklärt.


Quelle: Sputniknews

Verdächtige Blackout-Serie in vier NATO-Hauptstädten

Markus Gärtner

Vier aufeinanderfolgende massive Blackouts binnen zwölf Tagen. Alle legen sie weite Teile von NATO-Ländern oder deren jeweilige Hauptstadt zumindest vorübergehend lahm. Jedes Mal werden zentrale Regierungseinrichtungen oder strategisch wichtige Teile der öffentlichen Infrastruktur getroffen.



Statt klarer Antworten bekamen die Betroffenen fadenscheinige, wenig überzeugende, oder gar keine Erklärungen für die Ursachen der massiven Ausfälle, die einmal das Weiße Haus verdunkelten, ein anderes Mal den Flughafen Schiphol lahmlegten, eine Geiselnahme in Istanbul erleichterten und Teile von Rom inklusive den Flughafen Fiumicino neutralisierten.

German Wings Absturz – zu viele offene Fragen

Von Peter Haisenko

8. April 2015 - Die Informationspolitik zum Absturz des German Wings Airbus kann nicht als vertrauensfördernd bezeichnet werden. Zu schnell sind mögliche Ursachen ausgeschlossen worden, zu früh wurde ein Schuldiger benannt. Die Presse hat sich in detaillierten Sekundärbeweisen verbissen, die der unbewiesenen Täterschaft des Copiloten eine höhere Glaubwürdigkeit verleihen sollen. Am meisten aber irritieren mich die Meldungen zum Flight-Recorder.



Voice-Recorder ohne Brandspuren
Nachdem der Voice-Recorder schnell aufgefunden war, hieß es kurz darauf zunächst, dass auch der Flight-Recorder gefunden sei, aber auf mysteriöse Weise Speicherelemente fehlten. Dann gab es eine Korrektur, man habe den Flight-Recorder doch noch nicht gefunden. Dabei ist es für einige Tage geblieben. Der gefundene Voice-Recorder war zwar stark verbeult, aber die Lackierung zeigte die Originalfarbe rot-orange – ohne Brandspuren. Mir wurde dazu oft die Frage gestellt, wieso nichts von einem Brand an der Unglücksstelle zu beobachten war.

Dienstag, 7. April 2015

Ukraine: Eine Analyse - Christoph Hörstel bei SteinZeit

Videobeschreibung: 04.04.2015 - Derzeit herrscht eine vermeintliche Waffenruhe im Donbass - auch wenn fast täglich weitergeschossen und gebombt wird. Wenn in den kommenden Wochen und Monaten die ukrainischen Truppen erneut mobilisiert und mit - wahrscheinlich amerikanischen - Kriegsgerät ausgestattet und bewaffnet wurden, dürfte der offizielle Waffenstillstand vorbei sein. Denn am Frieden ist man in Kiev wenig interessiert. Zu verlockend sind die großen Gebiete der Ostukraine, welche sich bereits die Firmen Shell und Monsanto gesichert haben.

Demonstration vor US-Botschaft in Kiew

Hier haben wir ein Ereignis, welches von den Westmedien völlig verschwiegen wird und sonst auch kaum gemeldet wurde. Ungefähr 2'500 Ukrainer haben am 1. April die US-Botschaft in Kiew umstellt und eine lautstarke Demonstration abgehalten. Die Menschen protestierten gegen die Ernennung von Ausländer als Minister in die Regierung und gegen die ständige Einmischung der Amerikaner und Europäer in die Staatsverwaltung des Landes. Sie hielten Banner hoch auf denen stand: "Wir sind kein Vieh!" und machten dazu Tiergeräusche. Offensichtlich sind die deutschen Medien nicht daran interessiert, die Aktivitäten der "Opposition" in der Ukraine zu zeigen.

Montag, 6. April 2015

ZDF-Kleber/Eigendorf: Asow-Todesschwadronen „sorgen für Ruhe“

"Neue Helden" in Mariupol 2015
Die aktuellen Narrative der Konzern- und Staatsmedien

Lassen wir uns von den privaten und staatlichen Manipulationsmedien nicht täuschen. Die Hetze gegen Russland und die Unterstützung des verfassungswidrigen Putsches in der Ukraine nehmen weiter zu. In vorderster Frontlinie das ZDF mit den aktuellen gefährlichen Lügen: 1.) Ukrainische Faschisten sind keine Faschisten, sondern sorgen für Ordnung und Sicherheit. 2.) Russland (!) ist schuld, dass die Morde vom Maidan nicht aufgeklärt werden. Der US-Atlantiker und Faschismus-Leugner Kleber bietet dafür schon wieder Geschichtsfälscher und US-Marionette Jazenjuk zur Nachrichten Prime Time auf - mit kruden faschistischen Thesen. Jazenjuk, der laut Putschisten-PR-Mann Kleber, „mit einem Linienflug in der Holzklasse kam.“ Der Arme! Als die Griechen im Linienflieger kamen, hat man sich darüber lustig gemacht.

Jazenjuk hat zwei Fragen an Deutschland: Wann findet der Krieg statt und wo ist das Geld?

Foto: dpa
Der ukrainische Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk reiste nach Deutschland. Über seine Erwartungen vom Treffen mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel berichtete im Interview mit Pravda.ru der ukrainische Politologe und Publizist Jurij Gorodnenko.
„Deutschland besetzt die Schlüsselposition in der EU und ist einer der wichtigsten Parteien der Minsker Abkommen. Heute geht es darum, dass der Krieg im Osten der Ukraine weitergeführt wird und somit Minsker Abkommen nicht eingehalten werden. Zudem liefern die USA nun aktiv Waffen an Kiew. Verständlich, dass dies Aufnahme der Kriegshandlungen bedingt. Ich bin der Meinung, dass eins der Ziele Jazenjuks ist, Deutschland dazu zu überreden, die Kriegshandlungen im Osten der Ukraine fortzusetzen. Der zweite Punkt betrifft die finanzielle Lage in der Ukraine. Die Staatsverschuldung der Ukraine erreichte im Februar beinahe 100 Prozent. Im Grunde ist Ukraine pleite. Deswegen fährt Jazenjuk nach Berlin, um den faktischen Entscheidungsträger über die EU-Finanzen um finanzielle Unterstützung zu bitten“, berichtet Jurij Gorodnenko.

Medienhetze gegen MMS: Wenn Wirkungsvolles zu preiswert ist

Screenshot
Dipl.-Ing. Ali Erhan im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Sicherlich ist dem aufmerksamen Zeitgenossen im Zuge der „Verhandlungen“ um das Freihandelsabkommen TTIP auch die Diskussion um das "Chlorhühnchen" nicht entgangen, gegen das die Politikdarsteller der BRD plötzlich so vehement Stellung beziehen. Schon jetzt ist klar, daß es sich hierbei um ein Bauernopfer zur Durchsetzung deutlich kritikwürdigerer Inhalte des Sklavenabkommens handeln könnte, denn offizielle deutsche Behörden halten das Chlorhühnchen aus gesundheitlicher Sicht für völlig unbedenklich.



Bereits 1933 wusste man was Impfungen für Schäden anrichten können!

Zum Vergrößern anklicken!



Quelle: Uncut-News


Freitag, 3. April 2015

Holocaust im Nahen Osten

Dr. Paul Craig Roberts

Ich bin schon lange dabei und habe mehr erlebt als die meisten Menschen. Meiner Einschätzung war die Lage der Menschheit noch nie so prekär wie heute. Das Gleichgewicht des Schreckens, das im Kalten Krieg herrschte, gilt nicht länger. Washington arbeitet jetzt mit der Prämisse, dass ein atomarer Erstschlag machbar ist. Die Ziele dieser Angriffe wären Russland und China und sie wissen davon, denn voller Stolz posaunt Washington seine Militärdoktrin in öffentlich zugänglichen Dokumenten in alle Welt hinaus.