Seiten

Mittwoch, 30. September 2015

UN-Rede Evo Morales: Kapitalismus profitiert von Krieg! Geld und Macht in Händen von wenigen!

Videobeschreibung: 27.09.2015 - Ausschnitt der Rede von Evo Morales an der UN-Vollversammlung vom September 2015. +++ Krieg und Gewalt ist sehr nützlich für den Kapitalismus. Durch das kapitalistische System werden strategische Ressourcen geplündert. Es füttert die Industrie des Todes: Militärische Stützpunkte, Waffen, Logistische Systeme, Sicherheitssysteme all dies speist den Kapitalismus.... Und die zerstörerische Macht von Waffen und Technologie ist beispiellos in der heutigen Zeit. 
Ganze Rede hier: http://x2t.com/402298

ARD und ZDF decken Frankreichs Luftangriffe auf Syrien

Die Angst vor dem Erfolg Russlands auf der außenpolitischen Bühne geht um. Der Westen greift zu irrealen Mitteln. Kurz vor dem Auftritt des russischen Präsidenten (als Vorgruppe: Obama) in New York bombardiert Frankreich Syrien. Die deutschen Sender decken die völkerrechtswidrige Aggression.
"Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt."
Art. 2 Abs. 4 der UN-Charta

Wer steuert die Flüchtlingsinvasion?

Videobeschreibung: 29.09.2015 - Deutschland erlebt 2015 eine noch nie dagewesene Invasion ausländischer Siedler, welche gemeinhin durch den syrischen Bürgerkrieg, die Vernichtung Libyens bzw. Armut und Unterdrückung in anderen Teilen der Welt, erklärt wird. Bei genauerer Betrachtung ergibt sich allerdings, dass diese Umstände nur einen Teil der Flüchtlingsflut haben in Gang setzen können. Der explosive Anstieg der Asylanträge ist aus den bekannten Ursachen nicht vollständig erklärlich. In diesem Video sollen die verborgenen Ursachen der Invasion untersucht und deren Drahtzieher aufgedeckt werden.

Dienstag, 29. September 2015

Fluchtlingsunterkunft: »Nicht rechtzeitig informiert« Schulleiterin erhebt Vorwürfe

Von Christian Busse

Lübbecke (WB). Marion Bienen, Schulleiterin der Jahn-Realschule, die zu einer Flüchtlingsunterkunft wird, erhebt schwere Vorwürfe gegen den Schulträger. Sie sei nicht rechtzeitig informiert worden.

Die Ereignisse der vergangenen Tage nehmen Marion Bienen sichtlich mit. Mit Tränen in den Augen räumt sie die letzten Sachen aus dem Lehrerzimmer, während Mitarbeiter des Kreisbauhofes darauf warten, dass sie ihren angestammten Parkplatz verlässt, um einen Bauzaun aufstellen zu können.

Saudi-Arabien leitet UN-Menschenrechtsratgruppe

Saudi-arabische Flagge (Bild: blu-news.org)
Die UN sind um eine Absurdität reicher: Der Botschafter Saudi-Arabiens ist jetzt Vorsitzender einer Expertengruppe des UN-Menschenrechtsrats bei den Vereinten Nationen in Genf. Jene Organisation, die angetreten war, Menschenrechte zu sichern, entpuppt sich einmal mehr als anti-demokratische Einrichtung.

Das wahhabitische Königreich Saudi-Arabien tritt die Menschenrechte mit Füßen, missachtet die körperliche Unversehrtheit durch drakonische, schariakonforme Strafen, schert sich einen feuchten Kehricht um die Pressefreiheit und behandelt seine Frauen wie Menschen zweiter Klasse. Der Fall des inhaftierten Bloggers Raif Badawi steht exemplarisch für die Missachtung der Menschenrechte durch die islamische Monarchie auf der Arabischen Halbinsel.

Undercover im Flüchtlingszug: Was Merkel nach Deutschland holt

Aida Bolevár erzählt von ihren Erlebnissen am Keleti-Bahnhof in Ungarn. Sie spricht die arabische Sprache, nach eigenen Angaben, fließend und konnte somit verstehen was die Flüchtlinge in dem Zug, den sie nahm um von Budapest zurück nach Wien zu fahren, von sich gaben.

Mittwoch, 23. September 2015

Der Asylkrieg gegen Deutschland

von Nikolai Starikov

„Wie England und die USA die Flüchtlinge rufen… nach Deutschland“


Die Tatsache, dass die buchstäblich eingeführten Flüchtlinge fast ausschließlich nach Deutschland gehen, kam mir von Anfang an suspekt vor. Aber das folgende Material, welches ich hier auslege, erklärt so einiges.

Es zeigt den Mechanismus des Informierens und des Steuerns der Flüchtlingsströme, der heute genutzt wird, um Deutschland gezielt mit einer Welle von Flüchtlingen zu überschwemmen. Warum ausgerechnet Deutschland? Es ist reine Geopolitik und nichts anderes.

Es stellt sich heraus, dass die USA und England Flüchtlinge gezielt einladen…nämlich nach Deutschland.

Dienstag, 22. September 2015

Conrebbi: Pack! Anzeichen für den Niedergang des Systems

Videobeschreibung: 08.09.2015 - Beleidigungen und Beschimpfungen der Menschen durch Politiker sind ein fast sicheres Zeichen des Niederganges eines Systems.

Deutsche Bahn stellt Fernverkehr zwischen München, Salzburg und Budapest ein

Deutsche Bahn stellt Fernverkehr zwischen München, Salzburg und Budapest bis zum 4. Oktober ein. Das teilte die Deutsche Bahn auf ihrer Webseite mit. Die Entscheidung begründete das Unternehmen mit den Grenzkontrollen und „angespannter Situation“ im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise.

„Wie in ganz Deutschland sind wir auch bei der Deutschen Bahn mit großem Einsatz dabei, den Flüchtlingen zu helfen, die aus den Krisengebieten zu uns kommen. Die Situation auf vielen Bahnhöfen und in einigen Zügen ist deshalb in diesen Tagen zeitweise angespannt“, heißt es in der Mitteilung. „In Folge behördlicher Maßnahmen (Grenzkontrollen) wird bis zunächst 04. Oktober 2015 der Fernverkehr der Deutschen Bahn zwischen München — Salzburg (Österreich) und Budapest (Ungarn) eingestellt.“

Quelle: Sputniknews




Deutschland im Zentrum nuklearer Aufrüstung der USA

Zwar darf Deutschland selbst keine Atomwaffen besitzen, doch die USA modernisieren ihr Arsenal auf deutschem Boden. Deutsche Piloten werden zudem im Einsatz mit US-Atomsprengköpfen geschult. Der Atomwaffensperrvertrag? Interessiert in Washington niemanden, so lange es sich um die eigenen Atombomben handelt.

Montag, 21. September 2015

SPD: Wir können die Sicherheit in München nicht mehr garantieren!

Videobeschreibung: 20.09.2015 - Brigitte Meier SPD-Sozialdezernentin: „Wir können die Sicherheit in München nicht mehr garantieren!“
http://uncut-news.ch/video-news/wir-k...
https://vimeo.com/139770418
https://www.facebook.com/Anonymous.Ko...

Wie ernst die Lage tatsächlich ist, zeigt der inoffizielle Mitschnitt einer SPD-Konferenz, die am 15. September im Berliner Reichstag stattfand. Auf YouTube wurde der Clip kurz nach der Veröffentlichung gesperrt. Auf dem Video, das offensichtlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht war, ist ein Redebeitrag der Münchner SPD-Sozialdezernentin Brigitte Meier dokumentiert. Die Aussagen, die Meier tätigt, sind beunruhigend.

Angela Merkel und Gegenproteste in Halle an der Saale am 18.09.2015

Videobeschreibung: 18.09.2015 - Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt Reiner Haseloff zu Besuch in der Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften in Halle an der Saale.

Hier ein weiteres Video von der Demo:
https://www.youtube.com/watch?v=QNnxV...

Erzwungene Nationale Psychotherapie? - Merkels Kommentar aus kanadischer Sicht

Videobeschreibung: 18.09.2015 - Merkels Kommentar aus kanadischer Sicht

Der kanadische Journalist Ezra Levant analysiert das am 03.09.2015 erschienene Video von Angela Merkel, in welchem sie auf die Frage einer Bürgerin antwortet, wie Merkel die Kultur und Gesetze Europas und speziell Deutschlands schützen wird, wenn durch die Flüchtlinge und Migranten ein radikaler Islam nach Europa importiert werden sollte: https://www.youtube.com/watch?v=xCdMv...

Russischer Abgeordneter: USA wollen deutsche Identität durch Migration auflösen

Videobeschreibung: 15.09.2015 - Der Abgeordnete der russischen Staatsduma Evgeni Födorov (Евгений Федоров) spricht von strategischem Ziel der USA die nationale Identitäten Europas einschließlich deutsche Identität mittels Migrantenströme aufzulösen, damit ein möglicher nationaler Widerstand einzelner Länder und Völker gegen die US-Herrschaft nicht zustande kommen kann. Ausschnitte aus verschiedenen älteren Interviews aus 2013 und 2014 Jahren.

Aktueller Fotobericht aus Nickelsdorf

Info-DIREKT berichtet in Zusammenarbeit mit Fotoredakteur Balász Béli und mit freundlicher Genehmigung der Agentur Alfahír direkt von der ungarisch-österreichischen Grenze: so sah es im Verlauf des gestrigen Tages (20. September 2015) in Nickelsdorf aus:

Bewaffnete deutsche Kampfjets fliegen gegen Russland

Nicht nur "überwachen" Kampfjets der Luftwaffe den Luftraum über die baltischen Länder seit neuestem, sondern sie fliegen mit voller Kriegsbewaffnung an der Grenze zu Russland entlang. Dies bestätigte der Luftwaffeninspekteur, Generalmajor Karl Müllner, gegenüber der Presse. "Das ist kein Mittel zum Eskalieren. Das ist nur ein Mittel, um sich auf Augenhöhe begegnen zu können", erklärte er und fügte hinzu: "Und es ist ein Mittel der Motivation für die Soldaten, die das zu tun haben".

Meine Meinung dazu: Jetzt sind das Merkel-Regime und seine kriegsgeilen Militärs völlig am durchdrehen, denn sie wollen unbedingt einen militärischen Konflikt mit Russland provozieren!!!

Freitag, 18. September 2015

Putin zu den Behauptungen Russland wäre Schuld an den Flüchtlingsströmen

Videobeschreibung: 15.09.2015 - Russischer Staatspräsident Wladimir Putin kommentierte bei seinem Besuch in Tadschikistan die Beschuldigungen des Westens, Russland sei an derzeitigen Flüchtlingsströmen aus Syrien schuldig. Ein Ausschnitt. Deutsche Untertitel. Quelle: Russia Today.

Tatjana Festerling: Bericht vom Grenzübergang Röszke

Man bekommt langsam eine Vorstellung davon, was der ungarische Bischof meinte, als er kürzlich anmerkte, dass es sich nicht um Flüchtlinge, sondern Invasoren handelt. So verhalten sich weder normal denkende Menschen, noch Flüchtlinge, die vor Tod und Terror des Westens in Syrien geflohen sind. Das sind gewöhnliche Kriminelle. Die Dresdner OB-Kandidatin Tatjana Festerling ist seit heute vor Ort an ungarische Grenze. Die Ereignisse am ungarischen Grenzzaun kommentierte[1] sie heute wie folgt:

Asylantenflut: „Zwangsenteignung“ führt zu Massenaustritt beim THW-Wetzlar

Bildquelle: THW Ortsverband Wetzlar
(http://ov-wetzlar.ov-cms.thw.de)
Nachdem in der Fahrzeughalle des Technischen Hilfswerks (THW) des Ortsverbands Wetzlar zur Unterbringung von bis zu 500 Asylanten geräumt wurde, trat fast der komplette Ortsvorstand von allen Ämtern zurück. Zahlreiche Mitglieder traten umgehend aus dem THW aus.

Am Freitagnachmittag veröffentlichte Räumungsanordnung Integrationsminister Stefan Grüttner (CDU): Inoffiziell soll am Donnerstagabend die Stadt Wetzlar sowie der THW-Ortsbeauftragter Jörg Velten informiert worden sein. Dieser versuchte mit allen Mitteln die schier unfassbare Räumungsaktion abzuwenden. Aber anstatt ihm bei seinem Anliegen zu unterstützen, wurde ihm sinngemäß von der THW-Führung dargelegt, dass das THW auf solche Führungskräfte in einer solchen „Notlage“ verzichten könne. "Das Verfahren ähnelt einer Enteignung." So reagierte die THW-Führung aus Wetzlar auf die am Freitag Nachmittag erteilte Verfügung.

Donnerstag, 17. September 2015

Deutschland holt Asylanten mit Sonderzügen aus Salzburg ab

Merkel und Gabriel haben den Staubsauger eingeschaltet und 10 Milliarden Euro aus der Staatskasse genommen, und alle (auch die mit zweifelhafter Vita) kommen wie wild her. Die Beruhigungspille für das Volk wieder Grenzkontrollen einzuführen, ist nichts weiter als ein Placebo. Aber nun werden die Deutschen weiter verarscht, gestrandete Asylanten in Salzburg werden nun mit Sonderzügen abgeholt und nach Deutschland gebracht, um ein Chaos zu vermeiden. Offensichtlich will man stattdessen in Deutschland das Chaos auslösen?

Berlin: Gutmenschen-Deppen schockiert über Verhalten von „Flüchtlingen“

Sie stehen an Bahnhöfen und vor Asylunterkünften, schwenken Fähnchen und Transparente mit der Aufschrift „Willkommen“ und „Refugees welcome“. Glücksbenommen kramen sie ihre überflüssigen Habseligkeiten zusammen aus Haushalt, Dachboden und Resterampe und übergeben diese im Kniefall an die Invasoren. Reihen sich ein und tanzen Freudetrunken den afghanischen Sirtaki und den islamischen Kriegstanz im Ringelreihen. Keine Nation würde sich in der Weltöffentlichkeit so lächerlich zum Horst und Affen machen, sich vor dem überseeischen Tsunami euphorisiert in den Schmutz werfen, wie der narkotisierte deutsche Gutmensch.

Die Flüchtlingskrise - Was die Medien verbergen

Videobeschreibung: 16.09.2015 - Die syrische Youtuberin SyrianGirlpartisan beschäftigt sich schon seit längerem mit der syrischen Politik, den Kriegen im Nahen Osten und der Interventionspolitik der westlichen Staaten. Im aktuellen Video erklärt sie die Zusammenhänge der Flüchtlingskrise in Europa.

Schon 2007 begannen die USA und die NATO, die radikalen, islamistischen, al-Qaida-nahen "syrischen Rebellen" zu unterstützen und so einen Bürgerkrieg in Syrien zu provozieren. Diese Terroristen wurden seither immer weiter darin unterstützt, Syrien zu zerstören und so die Syrer aus ihrem eigenen Land zu treiben. Hauptfinanzierer dieses Terrors sind die USA, die Türkei und Saudi Arabien, wobei insbesondere letztere eine dem IS nachstehende Ideologie haben.

Erlebnisbericht von der Grenze: Immigranten – “Horden von Wilden”

Der Pole Kamil Bulonis ist laut Selbstdarstellung auf Facebook Weltbürger, Weltreisender und homosexuell, “Journalist, Globetrotter, schwul”, beschreibt er sich auf Instagram. Sein Facebook-Profil hat als Hintergrund natürlich die “Regenbogen-Fahne”, kurz: er ist der perfekte Zeitgeist-Linke.

Als Reiseleiter begleitete er eine polnische Pilgergruppe, die aus Italien kam. Nun hat er auf seinem Blog “Obywatel świata” einen Erfahrungsbericht von der italienisch-österreichischen Grenze veröffentlicht, der in polnischen Medien großes Echo gefunden hat. In den BRD-Medien wird man ihn vergeblich suchen.

„Flüchtlinge“ hören im TV: Deutschland ruft Leute auf zukommen

„Flüchtlinge“ hören im TV, dass Deutschland die Leute dazu aufgerufen hat, zukommen. Kommt nach Deutschland, wir werden euch in Schulen und Universitäten schicken. Ein Flüchtling: In Deutschland ist alles easy, es gibt keine Schwierigkeiten in Deutschland.

Gewaltiges Erdbeben in Chile – Tsunami überschwemmt mehrere Städte – Mindestens 10 Tote

Update 18.35 Uhr
Die Opferzahlen haben sich im Vergleich zur Situation heute Morgen nicht verändert. Fünf Menschen gelten noch immer als vermisst. 13 Menschen starben.
Mindestens 178 Gebäude wurden nach Behördenangaben in Argentinien beschädigt. Darunter sind 90 Schulgebäude. Der Unterricht wurde in den stark betroffenen Schulen bis auf weiteres ausgesetzt.
In Chile erlitten 244 Gebäude irreparable Schäden oder wurden komplett zerstört. 642 Menschen wurden obdachlos.

Update 18. September, 07.51 Uhr
In der Region Coquimbo sind acht Menschen ums Leben gekommen, fünf weitere werden noch vermisst. Durch Erdbeben und Tsunami wurden nach aktuellen Informationen des Katastrophenschutzes (ONEMI) 177 Gebäude zerstört und 174 weitere schwer beschädigt. Im Hinterland gibt es noch mehrere, nicht erfasste Häuser, die von Erdrutschen zerstört wurden.Weiterhin sind zehntausende Haushalte ohne Strom- und Wasserversorgung. Die meisten Betroffenen werden zur Zeit in Notunterkünften versorgt.
In der Nacht wurde der Ausnahmezustand für die Region ausgerufen.

Drei weitere Todesopfer gab es in Valparaiso. Mehrere Menschen wurden bei den Evakuierungsmaßnahmen verletzt.
Durch den Tsunami wurden hier weniger Schäden angerichtet. Einige Häuser wurden zerstört. Die genaue Auswertung ist noch im Gange.

Eine Person in Santiago starb an einen Herzinfarkt. Die Schäden in der Hauptstadt sind gering.

In Argentinien kam eine Person durch das Erdbeben ums Leben, als sie bei der Flucht aus dem Haus unglücklich stürzte. In den Regionen Mendoza, San Juan, San Luis und Cordoba hat es Gebäudeschäden gegeben. Nahe der chilenischen Grenze stürzten einige Gebäude ein. Verletzt wurde hier niemand

Auch Brasilien war vom Erdbeben betroffen. In mehreren Städten, vor allem im Bundesstaat Sao Paulo, waren die Erschütterungen teils bis zu 4 Minuten lang spürbar. Mehrere Personen mussten wegen Übelkeit ärztlich behandelt werden. Die Feuerwehr rückte zu einige Fällen aus, wo sich Risse in Häusern bildeten. Größere Schäden hab es aber nicht.

Paraguay und Uruguay, wo ebenfalls Ausläufer des Erdbebens spürbar waren, melden keine Auswirkungen.

Der Tsunami hat in den letzten Stunden alle Küsten des Pazifiks erreicht und dabei keine weiteren Schäden verursacht. Alle Advisories wurden aufgehoben.
In Japan wurden Wellenhöhen von maximal 80 cm gemessen, nach Angaben der JMA. 25 cm erreichte der Tsunami im Hafen der neuseeländischen Stadt Christchurch, sowie in Crescent City im Norden von Kalifornien. Die komplette Liste ist hier einzusehen.

Update 17.04 Uhr 

Im Laufe des Tages wurden 10 Todesopfer infolge von Erdbeben und Tsunami gefunden. Die Identität von zwei Opfern konnte noch nicht zweifelsfrei geklärt werden. In der vom Tsunami verwüsteten Stadt Tongoy gelten fünf Fischer als vermisst. Über die Zahl der Verletzten gibt es noch keine genauen Angaben. Es sollen mehrere dutzend sein. Durch das Erdbeben selbst sind in Valparaiso und Coquimbo nur acht Häuser komplett zerstört und etwa 180 beschädigt worden. Die Untersuchung der vom Tsunami überschwemmten Gebiete läuft zur Zeit noch. 13 Häuser wurden in der Stadt Los Vilos komplett zerstört, 17 weitere beschädigt.
In Argentinien wurden durch das Erdbeben keine verbreiteten Schäden registriert. Niemand wurde dort verletzt.

Der Tsunami erreichte nach korrigierten Daten eine maximale Höhe von 4,75m. Inzwischen hat er auch Küsten anderer Länder erreicht, verursachte dort aber keine Schäden. Französisch-Polynesien meldet maximale Wellenhöhen von 1.38m, Hawaii 99cm und Peru 52cm.

Mittwoch, 16. September 2015

Grundsatzerklärung von HC Strache zum Asylnotstand in Österreich

FPÖ-Obmann HC Strache wendet sich heute mit einer Grundsatzerklärung an die Österreicherinnen und Österreicher. Thema ist der aktuelle, maßgeblich durch die Regierungen Österreichs und Deutschlands hervorgerufene Asylnotstand im Land. „Die Bilder von menschlichem Leid, die uns tagtäglich ins Haus geliefert werden, lassen niemanden von uns kalt und unbeeindruckt“, so HC Strache. „Gerade Menschlichkeit und Mitgefühl verlangen es in diesen Tagen und Wochen von uns aber auch, einen klaren Blick zu bewahren: Einen Blick auf die Realität.“

Islamische Asyl-Invasoren randalieren an der Grenze zu Ungarn

Muslimische Fachkräfte randalieren am 15.9.2015 an der Grenze von Serbien nach Ungarn, um ihre Invasion in die europäischen Sozialsysteme fortzusetzen. Kurz nach diesen Szenen werden Wasserwerfer eingesetzt, um die Invasoren abzuhalten. Es kommt zu Ausschreitungen und auch Bränden. Einige Reporter versuchen trotzdem wieder, Ungarn die Schuld in die Schuhe zu schieben: „Ein Beamter der Vereinten Nationen, der bei der Szene anwesend war, erklärte, dass die Flüchtlinge nicht die Barriere verletzt hätten. Der Reuters-Reporter hatte keine bewaffneten Flüchtlinge gesehen […]“ Glücklicherweise gibt es einige Live-Streams – das Lügen wird für den Teil der Presse, der bewusst manipulieren will, also immer schwieriger.

Viktor Orbáns Botschaft an die Polizisten, die die ungarische Grenze verteidigen sollen

In Europa herrscht seit Jahrzehnten Frieden, für uns ist es so selbstverständlich wie das Atmen oder ein Gals Wasser. Aber nun hat uns die Geschichte überrumpelt. Nun haben wir erkannt, dass die Ordnung, der Frieden und die Sicherheit keine selbstverständlichen Schenkungen sind. Ungarn steht einer nie, seit dem südslawischen Krieg, erlebten Herausforderung entgegen. In einigen Monaten sind so viele Menschen zu uns über die serbisch-ungarische Grenze angekommen, wie die ganze Bevölkerung von Szeged. 
Unsere tausendjährige Staatlichkeit gibt uns das unbestreitbare Recht, unsere Grenzen, unsere Bevölkerung, und unsere Kultur zu schützen. Wir haben das Recht zu bestimmen, wer in unser Land kommen darf und wer das nicht darf.

US-Kriegsvorbereitungen in Deutschland

AUFRUF: Fotos machen!!
Aus verschiedenen Ecken Deutschlands erreichen mich Mails besorgter Bürger: Die US-Luftwaffe fliegt überall Sonderschichten, mit allem was da ist: Transportmaschinen, Kampfjets, in nie dagewesener Zahl: Über dem Stadtgebiet Baden-Baden, über den acht Kasernen/Stützpunkten im Raum Mannheim, Norddeutschland - ÜBERALL! Protestiert! Fotografiert - und sendet mir, mit möglichst genauen Angaben: Ort, Datum, Uhrzeit, Zahl der Maschinen! Immer daran denken: Die MIGRATIONSWAFFE soll auch verschleiern: Kriegsvorbereitung, Euro-/Finanzcrash, TTIP/CETA/TISA-Betrug! BITTE TEILEN, POSTEN: Petition für Abzug aller US-/UK-Truppen aus Deutschland: BITTE UNTERSCHREIBEN: http://bit.ly/1gXh9Hm



Dienstag, 15. September 2015

Sky-Reporter findet Reiseführer in arabischer Sprache für Flüchtlinge

13. Septenber 2015: Auf der Griechischen Insel Lesbos findet dieser Sky-Reporter eine Art Reiseführer für Flüchtlinge. Mit Routen, Telefonnummern, Webseiten, Rotes Kreuz etc.
Auf dem Buch das in Arabisch geschrieben ist, steht auch die Organisation „w2eu“ ‚Welcome To Europe‘.

Muslimische Migranten: "Die Deutschen werden für uns Häuser bauen!"






COMPACT-TV: Die Grenzkontrollen-Lüge

Deutschlands Grenzen sind für illegale Asylforderer weiter geöffnet wie Scheunentore. COMPACT-TV-Bilder beweisen: Die Kontrollstellen sind entgegen den Versprechungen leer. Ein paar Kilometer im Landesinneren winken Bundespolizisten die Fahrzeuge unbesehen durch. Die vollmundigen Versprechungen, die Lawine wenigstens einzudämmen, erweisen sich als plumpe Lügen von Asyllobby und Schleuser-Mutti Merkel.

“Bereit, wenn wir gebraucht werden” – 100 US-Kampffahrzeuge auf Werbetour von Deutschland nach Ungarn

Quelle: US-Army Europe
Unter dem Namen “Durchfahrt der Dragoner“ (Dragoon Crossing) haben sich am 13. September 110 gepanzerte Fahrzeuge, in der Mehrzahl Schützenpanzer, sowie 500 US-Soldaten von ihrer Basis im oberbayerischen Vilseck auf den Weg über Tschechien und die Slowakei nach Ungarn gemacht, „um mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt zu treten und klarzustellen, dass das US-Militär bereit steht, wenn es gebraucht wird“.

Auf der offiziellen NATO-Webseite wird der Werbefeldzug des US-Militärs durch Europa mit den Worten vorgestellt:
„Vom 13. September bis zum 21. Oktober werden 500 US-Soldaten sowie 110 gepanzerte Fahrzeuge des 4. Schwadrons sowie des 2. Kavallerie-Regiments die 800 Kilometer lange Reise von ihrem Militärstützpunkt in Vilseck, Deutschland über die Tschechische Republik und die Slowakei bis nach Ungarn antreten, um den NATO-Verbündeten zu versichern, dass die USA militärisch bereit sind, wenn sie gebraucht werden.“

Montag, 14. September 2015

USA wollen 10.000 Syrien-Flüchtlinge aufnehmen

Videobeschreibung: 10.09.2015 - Trotz Sicherheitsbedenken will US-Präsident Barack Obama in den kommenden 12 Monaten deutlich mehr syrischen Flüchtlinge die Einreise ermöglichen als bisher.

Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien vor mehr als vier Jahren haben die USA 1.300 syrische Flüchtlinge einreisen lassen. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR hatte die Vereinigten Staaten aufgefordert, 15.000 Syrer ins Land lassen.

Björn Höcke - Das ist ein Skandal: Rammelow brüllt Inschallah, das ist der schönste Tag meines Lebens

Videobeschreibung: 09.09.2015 - Dieses Land braucht Neuwahlen fordert Björn Höcke im Landtag. Rammelow brüllte Inschallah, das ist der schönste Tag meines Lebens. Asylanten, Kriegsflüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge: Alle herzlich willkommen im Schlaraffenland Deutschland. Angela Merkel: Bitte reagieren Sie sofort, und setzten das Schengenabkommen aus!

Conrebbi und die TwinBoys zum Gelben Schein (Staatsangehörigkeitsausweis)




„Freiwillige“ Flüchtlingshelfer am Wiener Westbahnhof sind bezahlt

Am Wiener Westbahnhof werden bzw. wurden bezahlte
Flüchtlingshelfer eingesetzte. Foto NFZ
„Die freiwilligen Helfer am Wiener Westbahnhof wurden weltweit zum Symbol für Menschlichkeit“, befindet die Zeitung Heute in einem aktuellen Artikel aus Anlass des Besuches von Bundespräsident Heinz Fischer vor Ort. Gleich wie das kleinformatige Boulevardblatt hat sich nahezu die gesamte Medienlandschaft in den letzten Tagen einer beispielhaften Propagandawelle verschrieben. Ganze Fahnenmeere der Menschlichkeit wurden gehisst, um den Volkszorn über den Massenzustrom von großteils Wirtschaftsflüchtlingen zu besänftigen, dem die Regierungsparteien völlig tatenlos zuschauen. Mithilfe der Medien sollten die Österreicher in eine Wohlfühl-Wolke eingehüllt werden. Nicht zuletzt, weil in Oberösterreich und Wien zwei wichtige Wahlgänge anstehen, bei denen für Rot und Schwarz viel Macht auf dem Spiel steht.

Eine Komödie fürs Volk: Zugverkehr rollt wieder – Zehntausende „Flüchtlinge“ warten in Österreich

Flüchtlinge in Nickelsdorf
Wer wird eigentlich für dumm verkauft? Deutschland macht seine Grenzen dicht, alleine diese Wortwahl versucht Taten zu suggerieren, die es so nicht gibt. Nichts ist dicht, es werden ein paar Schleuser gefasst, an der Einreise der „Illegalen“, denn um solche handelt es sich, auch wenn man sie Flüchtlinge nennt, ändert das nichts, denn an der Grenze werden Syrer durchgelassen, und auch die, die sich als solche ausgeben, aufeinmal sind sie alle Syrer, wie praktisch. Ganze 12 Stunden wurde der Zug-Verkehr und damit die ungezügelte Masseneinwanderung gestoppt. Merkel lässt ihre neuen Kinderchen nicht mit Tränen in den Augen an der Grenze stehen, die Züge fahren wieder, erfreulich, dass die Asylanten nun jeder sicher und warm bis ins sichere Merkel-Land gefahren werden.

Syrische Staatsbürgerin entlarvt falsche Flüchtlinge

Am 6. September 2015 hielt die Syrische Staatsbürgerin Rima Darious in Serbien eine Rede bei Protesten zweier patriotischer, serbischer Bewegungen.

Mittwoch, 9. September 2015

Wilfried Blume-Beyerle: Derzeit keine Registrierungen von Flüchtlingen


Wie können Medien und Politiker eine solche Aussage ignorieren, die bei jedem Geheimdienst der Welt die Alarmglocken schrillen lässt? Wilfried Blume-Beyerle ist nicht irgend ein daher gelaufener Dummschwätzer, sondern Kreisverwaltungsreferent der Stadt München und damit verantwortlich für Tausende Flüchtlinge und Hunderte von Helfern in der bayrischen Landeshauptstadt. Quelle: Münchner TZ http://bit.ly/1Ou4HtJ



Landrat wehrt sich gegen „Maulkorbschreiben“ des Thüringer Innenministeriums

Erfurt. Die Thüringer Landesregierung weist alle Bürgermeister und Landräte auf die Grenzen der freien Meinungsäußerung mit einem „Maulkorbschreiben“ hin.

Es waren nur zwei Sätze, mit denen Schmalkalden-Meiningens SPD-Landrat Peter Heimrich die Flüchtlingspolitik von Migrationsminister Dieter Lauinger (Grüne) bewertete – aber die hatten es in sich: „Minister Lauinger ist nicht zugänglich für Berichte aus der Realität. Er sollte einmal seine ideologische Brille absetzen und einmal auf die Leute hören, die die Aufgaben vor Ort bewältigen und die die Probleme sehr detailliert kennen.“ So stand es am 26. August in unserer Zeitung.

Ein Bild und seine Geschichte

Foto: AP
Das Foto der Flüchtlingsmutter, die mit einem Baby auf den Gleisen im ungarischen Bicske liegt, erschüttert die Welt. Auf einem Video ist nun allerdings zu sehen, wie es wirklich zu dieser Situation kam. 

Von Manuela Swoboda.

Eine Mutter mit Kind. Verzweifelt auf den Bahngleisen im ungarischen Bicske liegend. Eine erschütternde Aufnahme, die in der New York Times ebenso abgebildet wurde wie im Daily Telegraph oder in der Kleinen Zeitung.

Jubelnde Bürger begrüßen Asylbewerber wie Popstars

Videobeschreibung: 08.09.2015 - Bürger in Saalfeld (Thüringen), Berlin und Frankfurt am Main begrüßen die ankommenden Asylbewerber wie Popstars. Die Aufnahmen stammen vom September 2015, als alleine an einem Wochenende mehr als 10.000 Asylbewerber über Ungarn und Österreich nach Deutschland gebracht wurden.

Politologe: Deutsche haben bei Flüchtlingsfrage ihr Gehirn verloren - Existenz der EU gefährdet

Die Briten haben das Gefühl in Deutschland habe man den Verstand verloren. Die Bundesregierung bricht bei der Flüchtlingsfrage die EU-Gesetze und lässt Tausende nicht registrierte Migranten ins Land.

Der britische Politologe Anthony Glees übte scharfe Kritik an der deutschen "Flüchtlingspolitik". Die Briten haben den Eindruck, Deutschland habe den Verstand verloren, sagte Glees im Interview mit dem Deutschlandfunk.

Die Entscheidung Berlins, die in Ungarn illegal eingereisten Migranten aufzunehmen, verstößt gegen EU-Gesetze und setze damit die Existenz der EU aufs Spiel.

Dienstag, 8. September 2015

PEGIDA Dresden 07.09.2015: Rede von Tatjana Festerling

Rede von Tatjana Festerling zur aktuellen Situation in Deutschland bei PEGIDA in Dresden am 7. September 2015.

Todesopfer der Heilsversprechen

Keines der meinungsbildenden Medien ließ das Bild des toten syrischen Kindes aus, das an der Küste des türkischen Touristenorts Bodrum angespült worden war. Wie es scheint, riskierte der Vater durch die Reise das Leben seines Sohnes, seiner Tochter und Ehefrau deshalb, weil er sich durch die europäischen Sozialsysteme neue Zähne erhoffte.

Eigentlich klingt es unglaublich. Der Vater des toten syrischen Jungen soll das Leben seiner Familie riskiert haben, weil er neue Zähne brauchte.

Weißes Haus: Die USA wollen keine Flüchtlinge aufnehmen

Josh Earnest. Bild: whitehouse.gov
Gerade der Hauptverursacher der Flüchtlingskrise will keine Verantwortung übernehmen und überlässt den Europäern die Bewältigung. Dies bekräftigte ein Sprecher des Weißen Hauses. Die US-Regierung würde jedoch "mit Wissen und Rat" zur Verfügung stehen.

Wie man ein Monster erschafft

flickr.com/ Polybert49/ (CC BY-SA 2.0)
Beginnen wir mit einem Zitat. Im April 1860 schrieb der Lyriker Christian Friedrich Hebbel in sein Tagebuch:

„Es ist möglich, dass der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.“

Asylbewerber stürmen Europa - Die Wahrheit über die Flüchtlingsflut in Deutschland

Videobeschreibung: 28.08.2015 - Mehr als 800.000 neue Asylanten sollen im Jahre 2015 allein in Deutschland aufgenommen werden. Während von der BRD alles erdenkliche dafür getan wird, damit sich die Asylbewerber hier wohl und heimisch fühlen, werden die einheimischen Notbedürftigen vernachlässigt und ihre Menschenwürde mit Füßen getreten. So werden beispielsweise deutsche Familien aus ihren Häusern vertrieben, in denen sie seit Jahrzehnten leben, damit dort Platz für neue Asylantenheime geschaffen werden kann.

Montag, 7. September 2015

Nikolai Starikov: Flüchtlinge als Migrantenwaffe der USA gegen Europa

Videobeschreibung: 06.09.2015 - 27 August 2015. Russlands führender Geopolitik-Experte, politischer Schriftsteller und Politiker Nikolai Starikov erläutert seine Sicht auf die aktuelle Flüchtlingskrise in Europa. Ein Ausschnitt. Deutsche Untertitel. Quelle (Abschnitt zwischen 41.25 und 46.31 Min.) https://www.youtube.com/watch?v=RPW97...